*
Menu

Was versteht man unter Zurück?
Angefragt von Felix Mohler und beantwortet von Hanspeter Häner am 18.08.2009 08:19 (4306 gelesen)
Hier eine Zusammenfassung der Weinsprache von T - Z
Trocken Weine ohne Zuckergehalt
Typisch Wein in der Erwartung des Verkosters nach Jahrgang, Herkunft, Sorte und Qualitätsstufe
Unharmonisch Wein mit einem oder mehreren störend hervortretenden Eigenschaften
Unreif Wein sich noch entwickelnd, gewinnt noch an Güte
Untypisch Wein, der nicht der Erwartung des Verkosters nach Jahrgang, Herkunft, Sorte und Qualitätsstufe entspricht
Voll Wein, der den ganzen Mund ausfüllt, auch im Sinne von schwer und körperreich
Vollreif Höhepunkt der Weinentwicklung bei grossen Weinen
Vornehm Wein grosser Art mit ausgeprägtem typischen Charakter
Warm bei guten Rotweinen erforderlicher Geschmackseindruck durch reichlich Alkohol
Weich säurearmer Wein mit wenig Rasse
Weinig ähnlich harmonisch zu verwenden, der Wein ist rund, harmonisch, saftig und hat Finesse
Wuchtig schwere, alkohol- und körperreiche Weine
Würzig nicht zu verwechseln mit muskatig, Traminer sind würzig – häufig Sorteneigenart
Zart Wein mit diskretem, aber deutlichem Geruch und Geschmack
Zurück Wein, von dem man eigentlich erwartet, reifer, entwickelter zu sein. Man drückt damit noch eine gewisse Erwartungshaltung aus


Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Login
Benutzername:

Passwort:


Passwort vergessen? Jetzt registrieren!
Wussten Sie schon?
Wussten Sie schon?

COS – Colore, Odore, Sapore – Farbe, Geruch, Geschmack, das wussten schon die alten Lateiner!

cb-adresse
Weinbau Löw, Bergreben 30, 4463 Buus, Tel. 061 841 24 23 Fax. 061 841 08 44 Email: info@weinbau-loew.ch
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail