*
Menu

Woher kommt Weinsäure?
Angefragt von Alexander Mathys und beantwortet von Fredy Löw am 19.08.2009 18:20 (4488 gelesen)
In vielen Früchten – zum Beispiel in Weintrauben – vorkommende Dioxykarbonsäure. Synonym: Weinsteinsäure.
Weinstein
Ein saures Kaliumsalz der Weinsäure, das im Saft vieler Früchte – insbesondere von Weintrauben – vorkommt. Der Weinstein scheidet sich nach der Gärung an den Wänden der Weinfässer als harte Kruste ab. Er wird in der Galvanotechnik, als Beize in der Färberei sowie zur Herstellung von Backpulver verwendet. Synonym: Tartarus.


Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Login
Benutzername:

Passwort:


Passwort vergessen? Jetzt registrieren!
Wussten Sie schon?
Wussten Sie schon?

Firn: Geruchs- und Geschmackseigenart lange gelagerter Weine, die angenehm, wie unangenehm ...

cb-adresse
Weinbau Löw, Bergreben 30, 4463 Buus, Tel. 061 841 24 23 Fax. 061 841 08 44 Email: info@weinbau-loew.ch
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail